Seiten

Dienstag, 4. November 2014

Kohlsuppen Diät Tagebuch | Tag 2




Hallöchen :)

Heute war der zweite Tag der Kohlsuppen-Diät. Ich durfte neben der Suppe heute Obst, rohes Gemüse (am besten Grünes, jedoch keine Erbsen, Mais oder rote Bohnen!) und zum Abendessen eine Pellkartoffel mit Margarine essen.

Als ich heute morgen aufgestanden bin, hatte ich richtig Angst vor der Suppe! Und da ich heute morgen einen wichtigen Termin hatte, den ich nicht unbedingt mit Übelkeit wahrnehmen wollte, habe ich nur einen Apfel gefrühstückt. Wieder dabei natürlich mein Begleiter, die Wasserflasche. 

Nach dem Termin hatte ich so Hunger, dass ich mir am Hbf, während ich auf meinen Bus gewartet habe, erstmal ne Paprika gegönnt hab. 
Als ich dann zuhause war, kam der erste Teller Suppe. Währen dich mir die ach so leckere Suppe reingeprügelt hab, hatte ich immer den Satz "Du tust das, um Gewicht zu verlieren! Deine Waage wird dir das Ergebnis präsentieren!" Denn tatsächlich hat meine Waage heute morgen einen Verlust von 0,6 kg angezeigt, und das ist wirklich super, dafür das gerade mal ein Tag vergangen war!

Und siehe da - mir wurde nicht übel!

Zwischendurch hab ich dann ne halbe Gurke gegessen. Und obwohl die Diät Salz untersagt (so wie ich das verstanden hab) habe ich Bad-Ass die Gurke trotzdem mit Salz gegessen! :D

Später dann noch einen Teller Kohlsuppe.

UND JETZT DAS BESTE - Zum Abend durfte ich mir eine Pellkartoffel mit Margarine "gönnen".  Ohaaaa ihr glaubt nicht, wie glücklich ich war. Das war so schön wie Weihnachten und Ostern zusammen! Ich habe diese Kartoffel soooo genossen!

Also ich muss sagen, heute hat es sich mit der Übelkeit wirklich in Grenzen gehalten! Mir war ab und zu ein wenig flau, aber ich glaube das kommt einfach davon, weil Kohlsuppe jetzt nicht zu meinen Lieblingsgerichten gehört :D

Dafür hatte ich den ganzen Tag Hunger. Die Suppe hat mich nur kurz gesättigt und ne Gurke oder ne Paprika ist ja jetzt auch nicht so der Wahnsinn. Ich hoffe, das ständige Magen-Grummeln bekomme ich noch in den Griff.

Auch muss ich sagen, schummel ich ein wenig. Da ich zu niedrigen Blutdruck habe und auch ständig Kreislaufprobleme, nasche ich ab und zu ein bisschen Traubenzucker. Einfach, damit mein Kreislauf nicht abkackt. Ich denke, das ist zu verzeihen :)


Resultat: Tag 2 war viieeeeel angenehmer, leider hatte ich oft einen knurrenden Magen, den ich auch nicht wegtrinken konnte. 

Ich bin gespannt, was der morgige Tag so bringt! :)


Kommentare:

  1. Die 0,6 Gramm sind aujedenfall wasser keine richtigen kilos sage ich mal.
    und Sinn einer Diät ist es doch nicht zu hungern^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss ja auch nicht hungern. Ich darf ja fast alles an Obst und Gemüse essen, soviel ich will. Und die Suppe. Es ist halt nur mein Magen der knurrt,obwohl mein Körper sagt "du hast gerade ne ganze Gurke gefuttert, du bist voll" Und dieses Knurren ist so unangenehm, finde ich.

      Löschen