Seiten

Montag, 3. November 2014

Kohlsuppen Diät Tagebuch | Tag 1


Hallöchen ihr :)

Heute war der erste Tag meiner Kohlsuppen Diät. Der erste Tag schreibt vor, nur Kohlsuppe und Obst zu essen, jedoch keine Bananen, Honig- oder Wassermelonen. Dazu viel stilles Wasser und Tee

Guter Dinge bin ich aufgestanden und hab mir den ersten Teller mit Kohlsuppe gemacht. Erst fand ich die Suppe auch ganz lecker... aber von Löffel zu Löffel musste ich mich mehr zwingen. 
Auch musste ich heute viiieeeel trinken und wer mich kennt weiß, dass Vanessa und viel trinken nicht in einem Satz verwendet wird. Ich trinke - wenn es hoch kommt - zwischen 0,5-1 Liter am Tag..
Schöne Scheiße, dachte ich mir... Jedoch fiel es mir wirklich nicht schwer, die unten zu sehende Flasche auszutrinken, da - und jetzt kommt das viel größere Übel - mir kurz nach dem Teller Suppe RICHTIG schlecht wurde. Wenn mir schlecht ist, versuche ich die Übelkeit immer "wegzutrinken" 

Gegen 13 Uhr habe ich noch einen Teller gegessen, obwohl mir immer noch schlecht war. Man denkt halt an das Gewicht, was am Ende der Woche hoffentlich nicht mehr auf der Waage zu sehen ist. Aber es wurde und wurde nicht besser, leider. 

Ich muss sagen, die Suppe sättigt schon. Ich hatte kaum bis gar kein Hungergefühl - dafür aber diese schreckliche Übelkeit. Ich hab zwischendurch sogar darüber nachgedacht, mir einfach den Finger in den Hals zu stecken, damit mein Leiden ein Ende hat... Ich habe es nicht gemacht!

Gegen 15 Uhr habe ich dann einen Apfel gegessen. Erst ging es mir danach wunderbar, ich hatte Zucker zu mir genommen und ich war glücklich... Leider regte dieser Apfel meinen Appetit so unglaublich an und ich hatte keine Kohlsuppe dabei -.-
Gegen 19 Uhr wollte ich eigentlich noch einen Teller Suppe essen, aber allein bei dem Geruch drehte sich mir der Magen um. - Im Endeffekt wurde aus der Suppe ein Apfel.

Nun weiß ich nicht warum es mir wirklich so schlecht geht.

Ist es das Wetter, da ich darauf sehr anschlage und zwischendurch wirklich Kreislauf Beschwerden hatte heute?
Ist es der Druck, die Diät unbedingt durchziehen zu wollen?
Vertrag ich vielleicht auch einfach eine Zutat der Suppe nicht, und habe deshalb solch eine Übelkeit?
Oder war irgendwas einfach schlecht, und deswegen randaliert mein Magen so?

Vorsichtshalber hat mein Freund auch einen Teller der Suppe gegessen. Er hatte "lediglich" ein bisschen Bauchweh....

Zu guter letzt habe ich mich dann eben doch übergeben, was keinesfalls so gewollt war  von mir! Jetzt habe ich riiiiichtig fieses Sodbrennen, durch die Säure vom Apfel...

Ich bin total verzweifelt Freunde... Ich will das unbedingt machen, aber es bringt mir nichts, jeden Tag mit solch einer Angst und Übelkeit den Tag zu überstehen...

Mein Freund und ich haben beschlossen, dass ich es Morgen nochmal versuche und wenn es wieder so endet wie heute, werde ich das wohl abbrechen müssen....

Ich hoffe so sehr, dass es mir morgen besser geht. Ich will das nicht abbrechen...Wir haben 5 Liter Suppe vorbereitet und diese einfach wegzuschmeißen ist so verschwenderisch, da können wir gleich unser Geld zum Fenster rausschmeißen :(




Kommentare:

  1. Ich liebe Kohl, aber versuch den Kohl anders anzumachen, oder nich zusehr durchzukochen?
    Die konsistenz kann echt viel ausmachen.

    AntwortenLöschen
  2. Also, lecker aussehen tut sie allemal :o

    Viel erfolg damit noch und berichte bitte weiter :)

    danielinheaven.blogspot.de

    AntwortenLöschen